Montag, 4. Dezember 2017

[Blogtour] Der schwarze Kondor

 

Hallo und herzlich Willkommen zum vierten Tag der Blogtur zu »der schwarze Kondor«.



Kurz zum Buch:

Taschenbuch: 320 Seiten
Verlag: Verlagshaus el Gato
Erscheinungstermin: 24.11.2017
Preis: 
Print: 14,90 € 
eBook: 0,99 € 



Heute möchte ich euch den Magier der sich selbst schwarzer Kondor nennt etwas näher bringen. 
Der schwarze Kondor ist ein Magier, der einsam und abgeschieden lebt. Er hat eine Macht die sonst niemand im Land besitzt, was ihn zur Zielscheibe der regierenden Magier im Land macht. 
Er birgt ein Geheimnis und wirkt genauso geheimnisvoll. Man erfährt auch nicht wirklich viel über den schwarzen Kondor, selbst dann nicht als Katana (Mariana's Name den der Kondor ihr gegeben hat) bei ihm in die Lehre tritt. 
Doch eins weiß man von Anfang an: Der Kondor hat das Herz am rechten Fleck. 
Denn trotz seiner Macht, missbraucht er diese nicht um zu herrschen oder andere zu unterdrücken, sondern um den Schwachen und Armen zu helfen. Er geht dort hin wo er gebraucht wird, wo Kranke sind, die sich keinen Arzt leisten können und tut was er kann. 
Auch spürt man, dass der Kondor selbstlos ist und sich für andere opfern würde. 
Was man nicht herausbekommt, ist wie er in Wirklichkeit heißt. Auch als Katana ihn das fragt, gibt er ihr keine Antwort darauf.
Selbst warum er sich der schwarze Kondor nennt, will der Magier nicht Preis geben.
Daher habe ich mir einmal selbst Gedanken gemacht und nachgeforscht, was ein Kondor eigentlich ist. Dabei bin ich auf einige interessante Sachen gestoßen.
Der kalifornische Kondor zum Beispiel ist komplett schwarz bis auf einige braune Federsspitzen. Er ist auch die zweitgrößte Art aus der Familie der Neuweltgeier.
Leider ist der kalifornische Kondor auch vom Aussterben bedrohnt, weltweit gibt es nur 450 Tiere, 270 davon leben in Freiheit.
1987 war es sogar soweit, dass es nur noch 27 Exemplare gab. Der Mensch hat sich ihrer angenommen und sie dann wieder ausgewildert, so dass es heute wieder über 400 Tiere gibt.
Vielleicht liegt hier drin auch begründet, warum der mächtigste Magier sich schwarzer Kondor nennt. Weil er als einziger eine so große Macht besitzt. Und der kalifornische Kondor ist auch ein Tier dass es nur sehr selten gibt.
Vielleicht gibt es aber auch eine ganz andere Erklärung.

Am besten ihr lest das Buch und macht euch eure eigenen Gedanken, vielleicht seht ihr es ja auch ganz anders.

Natürlich gibt es auch dieses Mal wieder ein Gewinnspiel.
Um mitzumachen, beantwortet einfach die Tagesfragen auf den jeweiligen Blogs
Für jede beantwortete Frage kann man sich ein Los sichern und somit insgesamt 5 Lose sammeln und seine Gewinnchancen erhöhen.

Die heutige Gewinnspielfrage: 
Wenn du der mächtigste Magier der Welt wärst, wie würdest du dich nennen? 

Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden. Diese könnt ihr *hier* nocheinmal nachlesen.


01.12. Der schwarze Kondor 
02.12. Interview mit Lucie Müller
03.12. Die Lehre
Bianca von www.bibilotta.de
04.12. Der schwarze Kondor 
05.12. Wege der Magie
Manuela von www.manusbibliothek.blogspot.co.at
Bis zum 07.12.17 könnt ihr teilnehmen.
08.12. Gewinnerbekanntgabe bei Netzwerk Agentur Bookmark

Ich hoffe mein Beitrag hat euch ein wenig gefallen. Ich freue mich über eure Kommentare.
Eure

Kommentare:

  1. HAHAH Lustige Frage da ich eine Frau wäre würde ich mich Dwiandor nennen!
    und ein tolles Buch ist wie ich finde-DANKE
    LG jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Jenny,

      Das ist ja auch ein ausgefallener Name ^^

      LG
      Mone

      Löschen
  2. Hallo,
    Danke für den tollen Beitrag, ich würde Dumbledor heißen wollen, einer der größten Zauber der Buchgeschichte :-)

    LG Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Manu,

      Ja da hast du wohl Recht :)

      LG
      Mone

      Löschen
  3. Hallöchen,
    Lustig aber auch schwierige Frage.
    Hmm..ich glaube, ich würde mich die Weiße Angie nennen. oder Schwarze je nahc dem für was man sich verschreibt ;-)
    LG
    Angela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Angela,

      Stimmt, danach sollte man wohl auch entscheiden ^^

      LG
      Mone

      Löschen
  4. Oha, also die heutige Frage ist echt schwierig, denn in Namensfindungen bin ich nicht sonderlich gut... Aber womöglich würde ich einen meiner alten Spitznamen nehmen und mich Katzenauge nennen. So wurde ich zu Schulzeiten mal genannt, da meine Augen durch ihr grün manchmal, wenn ich geschminkt war, wie Katzenaugen aufgeflammt haben, vorallem wenn ich gereizt war.

    Ganz liebe Grüße
    Elchi

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,

    Danke für den tollen Beitrag :)
    In diesem Fall wäre ich sicher auch der tollpatschigste XD
    Ich würde bei Lostcrow bleiben.
    Es ist mein Pseudonym seit jeher, daran würde ich nichts ändern. Zumal mir glaube auch kein wirklich neuer Name einfallen würde :D

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Diese Woche